DiGA Blog

Potentiale ihrer DiGA richtig nutzen!

Digitale Gesundheitsanwendungen haben das Potenzial, die Versorgung im Gesundheitswesen in verschiedenen Aspekten zu verbessern, bei der Prävention und Früherkennung, bei der Diagnose, in der Behandlungsführung oder etwa bei der Optimierung von Schnittstellen an Sektorengrenzen. Das Potenzial betrifft dabei alle vier Säulen des Gesundheitswesens, von der Prävention über die ambulante Behandlung, die stationäre Behandlung bis hin zur Pflege.

Mehr lesen

DiGA Bewertung in a Nutshell

Unsere DiGA spezifische Evaluations-Strategie orientiert sich an entsprechenden
Vorbildern, etwa dem CONSORT Statement oder den MRC Richtlinien (Craig 2018), ergänzt
um Prinzipien der gesundheitsökonomischen Evaluation (Washington State Institute of Public Policy 2018) sowie der Reichweite in der Versorgung.

Mehr lesen

10 – Essentials der DiGA der Bewertung

diga-guide unterstützt bei der strukturierten Bewertung der Evaluation und Evidenzgenerierung sowie der fortlaufende Qualitätssicherung für neue digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA) in Entwicklung oder im Einsatz (§33a SGB V). Das Konzept umfasst dabei explizit neben medizinischem Nutzen auch Struktur- und Versorgungseffekte.

Mehr lesen